Ackerhummel, Megabombus pascuorum

Hummeln

Ein Hummelvolk ist so ähnlich aufgebaut wie ein Bienenvolk, es gibt eine Königin, Drohnen und mehrere Arbeiterinnen. In einem Hummelvolk gibt es jedoch nur etwa 50 bis 600 Tiere. Im Gegensatz zu den Bienen überwintert die Königin alleine und braucht so im Frühling erst einmal Zeit, um das neue Volk auf zu bauen.

Im zeitigen Frühjahr erwacht die Königin und beginnt mit der Nestsuche. Hummeln sind kälteunempfindlicher als Bienen und fliegen bereits ab 2 °C. Bienen hingegen fliegen erst ab 12 °C Außentemperatur.

Gartenhummel Megabombus hortorum

Hummeln Lebensweise

Während die Arbeiterinnen, Drohnen und die alte Königin im Herbst sterben, verlassen die jungen begatteten Königinnen das Nest und suchen sich in der Nähe Stellen mit lockerem Erdreich, das mit Laub bedeckt ist, und graben sich ein. Das Laub ist für die in Winterstarre fallenden Königinnen im Frühjahr sehr wichtig, da es den Boden beschattet und so verhindert, dass die Sonne bereits sehr früh im Jahr das Erdreich aufwärmt und so die Königinnen weckt. Bei manchen Hummelarten verbringen die Königinnen den Winterr sogar zu zweit in einem Grabloch, eng aneinander gekuschelt.